Datenrettung Raid 10

Bei RAID 10 handelt es sich streng genommen nicht um einen eigenen RAID-Level, viel mehr ist es eine Kombination aus RAID 1 und RAID 0. Diese Kombination ist sehr beliebt und oftmals auch unter dem Begriff RAID 0+1 zu finden. Allerdings benötigt man für diese Variante mindestens vier Festplatten, die dann mit einem RAID-Controller wiederum zu einem Array zusammengeschlossen werden.

Bei dieser Mischung zwischen Mirroring und Striping werden die Vorteile beider Systeme miteinander vereint. Die Eigenschaft der Sicherheit durch das Spiegeln der Daten auf die zweite Festplatte wird gezielt kombiniert mit der sequentiellen Verteilung der Nutzdaten auf mehrere Festplatten. Durch das Striping der Daten wird ein Performance-Gewinn erzielt, der ungefähr eine Verdopplung der Schreib- und Leseperformance ausmacht. Im Anschluss daran kopiert der Controller die auf den Festplatten gespeicherten Daten auf mindestens zwei weitere Festplatten, die die Spiegelung der ersten Platte übernehmen.
Geht man zum Beispiel von vier Festplatten aus, so arbeiten durch RAID 10 je zwei Platten parallel zueinander und werden dabei von zwei anderen gespiegelt. Dadurch wird eine Redundanz von 100% erzielt. Dies ist auf die Kombination aller Vorteile sowohl des Stripings als auch des Mirrorings zurückzuführen.

Anfrage und Soforthilfe

Einen Nachteil hat RAID 10 dennoch: um diese hohe Datensicherheit zu erhalten, benötigt es also mindestens vier Festplatten. Von den vier Platten wird die Hälfte dazu benötigt, um die beiden anderen Laufwerke zu sichern. Somit steht nur die Kapazität von zwei Laufwerken zur Verfügung. Der Kostenfaktor macht sich deutlich bemerkbar, da effektiv nur die Hälfte genutzt wird.

Kommt es zu einem Ausfall einer Platte, ist ein Datenverlust eher unwahrscheinlich. Die Daten innerhalb des RAIDs können problemlos gerettet und wiederhergestellt werden. Dies erfolgt durch eine gezielte Rekonstruktion, welche auf dem Mirroring basiert. Die Reparatur des RAIDs erfolgt ausschließlich durch den Einsatz einer neuen funktionstüchtigen Festplatte.

Bei einem zerstörten RAID 10 Systems, zum Beispiel durch einen Defekt von zwei Platten, wird es schon etwas heikler. In so einem Fall sollte der Anwender einen Experten aufsuchen der sich auf die Wiederherstellung der Daten eines RAID-Systems spezialisiert hat. Er kann das RAID wieder reparieren sobald er die Ursache ausfindig gemacht hat. Die Daten des RAID-10-Systems rettet er durch unterschiedliche Methoden. Im Reinraumlabor wird der Fall mit sachlichem Know-How und individuell durch das sogenannte Data Recovery RAID bearbeitet und so die Daten wiederhergestellt.

Vor allem bei komplizierten RAID-Systemen sollte ein Laie unter keinen Umständen versuchen, in Eigenregie mittels RAID Datenrettung Programmen das Problem zu lösen um so das Wiederherstellen der Daten innerhalb des RAIDs zu erreichen.